Holunderbeeren lieben Frischkornbrei

Der Herbst bringt uns kiloweise schmackhafte Bio-Äpfel und Birnen. Das aufgesammelte Obst steht nun im Holunder-Klassenzimmer, es duftet und sieht einladend aus. „Wie wollen wir das Obst verarbeiten?“ Diese Frage klärt sich im Kreis. Alle wollen den Frischkornbrei probieren. Dazu werden erst eine Reibe und eine große Schüssel besorgt. An Zutaten brauchen wir noch frisch gemahlenen Hafer. Der den Namen „Frischkornbrei“ rechtfertigt, Bananen und ein bisschen Soja-Sahne. Beim ersten Mal kosten alle, etwas zaghaft und erwartungsvoll, denn für viele ist diese Mahlzeit etwas Neues. Es schmeckt allen sehr gut. Die Holunderbeeren sind vom Geschmack begeistert und futtern schon die vierte Woche täglich eine große Schüssel leer.

Veröffentlich in der Kategorie "Oberschule", "Holunder" am 25.09.2017

Aktuelles

Was war eigentlich die „Stasi“?
Wie wurden MitarbeiterInnen der „Stasi“ rekrutiert und ausgebildet? Aus welchen Gründen wurden...
„Chemnitz singt“ – Wir waren dabei!
Trotz Grippewelle trafen sich am 21. Januar immerhin vierzehn Chorsänger der weiterführenden...
Regionalolympiade Schach 2018
Es ist Dienstagmorgen, noch dunkel und eben hat es aufgehört zu regnen. Fünf Jungs aus der Grundschule...
Eine Bande Musiker geht um im Schulhaus
Ein großer dunkler Mann mit schwarzem Bart und wilden Locken steigt die Stufen hinauf in den...
Weihnachten im Schuhkarton
Anfang November nutzten die Kinder der „Pinie“ (5/6g) einige Freiarbeitszeiten, um Kindern in...

Nächste Termine

Es fehlt ein Termin? Dann informieren Sie uns per E-Mail: termine@montessori-chemnitz.de

Nach oben